Bizets „Carmen“ als Musical mit karibischem Temperament

Das erste kubanische Musical feiert im Sommer 2018

Deutschlandpremiere und ist bei einer Gastspielserie an ausgewählten Häusern in Europa und Asien zu sehen


 



Mit Carmen la Cubana kommt 2018 das erste Musical aus Kuba nach Deutschland, England, in die Schweiz und nach Asien. Es ist die atemberaubende Neuinterpretation des legendären Carmen-Stoffs und der vertrauten Melodien Georges Bizets. Der international anerkannte Opern- und Musical-Regisseur Christopher Renshaw sowie Arrangeur und Tony-Award-Preisträger Alex Lacamoire verlegen die Handlung nach Kuba am Vorabend der Revolution. Opulente, farbenprächtige Tableaus und dichte Szenen führen von einer Zigarrenfabrik im ländlichen Südosten der Insel in das lebendige Treiben der Bars und Clubs Havannas. Eine 14-köpfige Latin-Big-Band gibt dieser „Carmen“ musikalisch ihre einzigartige kubanische Note.



      

                                                                                                      Fotos Johan Persson - Quelle: BB Promotion  

In drei Jahren Entwicklungszeit entstand ein Stück Musiktheater, das mit karibischen Rhythmen, leidenschaftlichem Gesang und temperamentvollem Tanz Opernkenner wie Musicalliebhaber auf künstlerisch höchstem Niveau überzeugt. Nach der umjubelten Weltpremiere und einer erfolgreichen Saison 2016 am Pariser Théâtre du Châtelet darf sich das Publikum in Köln, London, Leipzig, Frankfurt, Berlin, München, Zürich und Shanghai auf Gastspiele von Carmen la Cubana freuen.

 

   
Fotos Johan Persson - Quelle: BB Promotion

Carmen: leidenschaftlich kubanisch

„Drei Monate in Havanna zu leben und mit kubanischen Schauspielern, Sängern und Musikern das Musical zu entwickeln, war eine wunderbare Erfahrung“, blickt Christopher Renshaw auf die Entstehung des Stücks zurück. „Leidenschaftliche Liebe, Salsa und Revolution! Was für ein Geschenk an jeden Regisseur!” In den Wirren der kubanischen Revolution begegnen sich Carmen und der junge Soldat José.

Foto Marie-Noelle Robert - Quelle: BB Promotion

                                                                                                                         

Es ist der Beginn einer fatalen Liebesgeschichte, die im berüchtigten Nachtleben Havannas ein jähes Ende findet. Mit Raffinesse entspinnen der kubanische Autor Norge Espinosa Mendoza und der britische Musical-Experte Stephen Clark das Drama in der Hitze der tropischen Insel. Die Hauptstadt wird zum Schauplatz von Eifersucht und Revolte, das karibische Temperament zum Treibstoff des tragischen Geschehens. Carmens Kampf um ihre eigene Unabhängigkeit findet ihre Entsprechung in den Schlachtrufen der kubanischen Revolution und verleiht dem Stoff eine ganz neue geschichtliche Dimension.


DER VORVERKAUF LÄUFT!

17.07. – 29.07.2018
Köln, Philharmonie
21.08. – 26.08.2018
Leipzig, Oper
28.08. – 02.09.2018
Frankfurt, Alte Oper
02.10. – 14.10.2018
Berlin, Admiralspalast
16.10. – 28.10.2018
München, Deutsches Theater


Vorverkauf: über die nationale Tickethotline 01806 10 10 11 (0,20 €/ Anruf. a. d. dt.Festnetz, Mobilfunkpreise können abweichen), www.carmen-la-cubana.de/ und an allen bekannten Vorverkaufsstellen

Informationen: www.carmen-la-cubana.de/